Wir über uns

Fassadengestaltung
Tapezierarbeiten
Altbausanierung
Trockenbau
Bodenbeläge
Lackierarbeiten
Wärmedämmung
Anstriche
Betonschutz
Gerüstbau

Kontakt
AGB

Fassadengestaltung.

Die natürlichste Verbindung zwischen Optik und Bauphysik

Für die Fassadengestaltung verwenden wir vorwiegend Silikatfarben. Diese haben als Bindemittel Wasserglas, welches chemisch aus Quarzsand hergestelltwird. Es reagiert mit mineralischen Stoffen, was auch als 'Verkieselung' bezeichnet wird. Mit Sylitol wurde eine Einkomponenten-Silikatfarbe höchster Stabilität entwickelt, die durch Doppelverkieselung - sowohl mit dem Untergrund, als auch in der Anstrichschicht - exzellente bauphysikalische Werte gewährleistet.

Die Eigenschaften von Wasserglas machen Silikatfarben hoch CO2- und wasserdampfdurchlässig. Daraus resultiert, daß sie gerade auf kalkreichen Untergründen ihre Vorteile am besten entfalten, da Kalk ansonsten seine Festigkeit verliert. Sylitol ist siloxanverstärkt. Dieser Siliconharzanteil in Verbindung mit dem Wasserglas bietet neben der hohen C02- und Wasserdampfdurchlässigkeit hervorragenden Regenschutz.


Rissüberbrückung mit System

Risse im Putz stören nicht nur das Erscheinungsbild einer Fassade, sie beeinträchtigen auch ihre Schutzfunktion an Putzfassaden und Betonflächen und am darrunterliegenden Mauerwerk. Ein schwieriges Thema bei der Sanierung von Fassaden istdeshalb immer die dauerhafte Beseitigung von Rissen. Häufig scheuen Hausbesitzer eine Instandsetzung, da sie eine kosten- und arbeitsintensive Behandlung fürchten. Wir bieten ein effektives Vorgehen: Je nach Rissursache und Schweregrad kann eine Kombination aus verschiedenen Systemen eingesetzt werden. Für die Arbeitsschritte der Zwischen- und der Schlussbeschichtung steht immer eine problemgerechte Variante zur Auswahl. So können zwei Zwischen- mit fünf Schlussbeschichtungen je nach Schadenstyp und gewünschtem Oberflächenergebnis kombiniert werden.


Fassadenfarben

Für den Fassadenanstrich verwenden wir Siliconharzfarben die chemisch gesehen zwischen Silikat- und Dispersionsfarben anzusiedeln sind. Sie besitzen alle Vorteile der Silikatfarben wie hohe Wasserdampfdurchlässigkeit, keine Filmbildung, keine Thermoplastizität und selbstreinigende Wirkung an der Oberfläche. Darüber hinaus haben sie auch die positiven Eigenschaften der Dispersionsfarben: hoher Regenschutz, universeller Einsatz auf verschiedenen Untergründen und einfache Verarbeitung. Das alles gilt aber nur für Siliconharzfarben, die diesem Begriff gerecht werden, nämlich überwiegend Siliconharzanteil enthalten und nicht als Mogelpackung aus viel Dispersion und wenig Siliconharz in Alibifunktion bestehen.
Die Kombination aus vorbildlicher Wasserdampfdiffusionsfähigkeit und hydrophober Langzeitausrüstung sorgt für einen optimalen Durchfeuchtungsschutz der Fassade.


Wichtige Arbeiten am Untergrund

"Jeder Anstrich ist nur so gut wie seine Grundierung". Diese alte Weisheit hat heute mehr Aktualität denn je. Die Vielzahl der heutigen Baustoffe mit ihren unterschiedlichsten Eigenschaften sowie die massiveinwirkenden Umwelteinflüsse, geben der richtigen Grundierung als Fundament aller Anstriche und Beschichtungen immer mehr Bedeutung. Wichtig ist vor allem eines: die Sicherheit. Deshalb ist es sehr wichtig die verschiedenen Grundiermittel auf die Erfordernisse des Untergrundes und die Werkstoffe abzustimmen.